PRESSE


Medieninformationen 2020


 

Dienstag, 28.07.2020

     Allgäuer Zeitung

     Marktoberdorf

Auch hier wurde über die "Heimat-Scouts unterwegs" berichtet:

Im Bayerischen Rundfunk

Im Kreisboten 


Gemeinschaft und Respekt fördern durch Kultur

 

Jahresversammlung 2020

Verein Kulturwelt will weiterhin Verantwortung für eine offene Gesellschaft übernehmen

Aktivwerden für ein offenes Miteinander, für Toleranz und respektvollen Umgang - das waren die Hauptthemen der Mitgliederversammlung des Vereins „Kulturwelt Marktoberdorf e.V.“. Sich selbst einzubringen für die Gemeinschaft, für Marktoberdorf, ist dabei eine Herzensangelegenheit des Kulturvereins.

Förderverein - und mehr

„Kulturwelt Marktoberdorf e.V.“ wurde 2012 ins Leben gerufen, um die „Kleine Kunstbühne und Theaterschule mobilé“ zu unterstützen. „Kulturwelt“ versteht sich als Förderverein für das mobilé und die filmburg und gleichzeitig als Vernetzungs- und Verdichtungsstelle der Marktoberdorfer Kulturszene.
„Wir wollen die Menschen in dieser Stadt zusammenbringen“, so Christoph Thoma, Vorsitzender der Kulturwelt. Ob Alt oder Jung, Frau oder Mann, „lang dahoim oder neu in der Stadt!“                                                                               

Beispielhaft für das offene Miteinander ist die vereinseigene offene Bühne, das „Lust-auf-Musik-Festival“. Jazz und Klassik treffen hier unter dem Taktstock von Harald Rüschenbau, Zweiter Vorsitzender der „Kulturwelt“, auf Volksmusik, Jazz und Klassik oder auch Kinderchöre auf Bands mit jahrelanger Auftritts-Erfahrung; exotische Instrumente, Folk, Pop – kaum eine Konstellation die es hier noch nicht gab. Die nächste Ausgabe findet am Sonntag, den 3. Mai, um 19:00 Uhr im „mobilè“ statt.

Ausblick auf 2020

Highlight des Vereinsjahres 2020 bilden die „Petersburger Tage“ am 21./22./ 23. Mai. Anlässlich der 30-jährigen Freundschaft und tiefen Verbindung zwischen der Kulturstadt Marktoberdorf und St. Petersburg finden Konzerte und Filmvorträge statt, die diese Verbundenheit feiern wollen. Zu Gast ist das Quartett Priviet um Harald Rüschenbaum (drums) und Peter Kornev (piano), der eigens für die Feierlichkeiten aus Russland anreist.

2020 nimmt der Marktoberdorfer „Kinder-Kultur-Führer“ Gestalt an. Er soll zunächst online zugänglich gemacht werden. Unter Federführung von Christoph Thoma arbeiten „Kulturwelt“, die Stadtführer, Don-Bosco-Schule Marktoberdorf und Malschule mobilè eng zusammen. Das Motto lautet „Kinder für Kinder“.  

Mitglied werden!

Um seine Ziele zu erreichen, ist der Verein „Kulturwelt Marktoberdorf“ immer offen für neue Impulse. Gerade ehemalige mobilé-Schülerinnen und Schüler finden hier die Möglichkeit, ihre frühere „Spielwiese“ zu unterstützen.

 

„Wir sind immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern“, sagt Lucia Golda, Schriftführerin des Vereins. Sie weiß wovon sie spricht – auch sie war lange Jahre Spielerin einer Theatergruppe im mobilé. Infos unter www.kulturwelt-mod.de oder im direkten Kontakt: info@kulturwelt-mod.de.


Medieninformation 2019


 

 

Kulturwelt will weitere Fäden knüpfen

 

Jahresversammlung 2019
Verein erkundet neue Pfade. Wahl des Vorstands und Rückblick auf 2018
Marktoberdorf Mit der Neuwahl des Vorstands startete der Verein Kulturwelt Marktoberdorf in das Jahr 2019. Bei der Mitgliederversammlung stellten sich der Vorsitzende Christoph Thoma, der Zweite Vorsitzende Harald Rüschenbaum sowie die Schriftführerin Lucia Golda erneut zur Wahl und wurden in ihren Ämtern bestätigt. Veränderungen gibt es auf der Position des Schatzmeisters: mit Rolf Kramer gewinnt der Verein ein neues Vorstandsmitglied. Neu ist die Aufgabe für Rolf Kramer jedoch nicht. Bereits seit vielen Jahren ist er im Vereinswesen engagiert und bekleidet zurzeit das Amt des Gauschatzmeisters beim Sportschützengau Marktoberdorf/Kaufbeuren. Sonja Weber, langjährige Schatzmeisterin der Kulturwelt und Gründungsmitglied, kandidierte nicht mehr. Ihre Vorstandskollegen und alle Anwesenden bedankten sich für ihre engagierte Arbeit und freuen sich, dass sie dem Verein weiter als Mitglied erhalten bleibt.
Beim Rückblick auf das Jahr 2018 nannte der Vorsitzende Christoph Thoma die Veranstaltungsreihe um den Maler Giovanni Segantini als einen der Höhepunkte. Zudem markiert sie den Beginn der Zusammenarbeit mit dem Kunstverein Marktoberdorf. Auch 2019 soll diese Kooperation Früchte tragen.
Kultureller Reichtum
Die Kulturwelt, so Thoma, wolle den Reichtum an Kunst und Kultur in Marktoberdorf bewusst machen. Sie möchte Fäden knüpfen, Schaltkreise schließen, Verbindungen herstellen und das Kulturgeschehen mitgestalten. Denn „es muss nicht gleich das Weltkulturerbe sein. Der Erhalt des Stadt- und Landkulturerbes wäre schon mal ein Anfang!“, zitierte Thoma den deutschen Aphoristiker Helmut Glaßl. Das Stadtkulturerbe zu erhalten und ebenso zu bereichern liegt dem Verein am Herzen. So arbeitet er zusammen mit den Don-Bosco-Reporter-Kids, den Don-Bosco-Heimat-Scouts und der Theaterschule Mobilé an einem Marktoberdorfer Kinder-Kultur-Führer. Auch das beliebte Format Lust-auf-Musik, bei dem Harald Rüschenbaum (‚Klangland’) federführend ist, wird 2019 weiterhin ein fester Bestandteil des Marktoberdorfer Kulturlebens sein. Dabei zählt der Verein auf seine engagierten Mitglieder und freut sich auch über neue Interessenten.
Auf dem Laufenden halten können sich Interessenten auf der Vereins-Homepage, die seit kurzem unter der neuen Adresse www.kulturwelt-mod.de zu finden ist. Auch auf der Spendenplattform betterplace.org ist Kulturwelt vertreten.


Medieninformationen 2018


„Kulturwelt e.V.“ hat 2018 Großes vor

Lucia Golda wurde zur neuen Schriftführerin gewählt 

 

Marktoberdorf, 22. 01. 2018. „Kulturwelt Marktoberdorf e.V.“ plant heuer zum ersten Mal eine gemeinsame Veranstaltung mit dem „Kunstverein“: Vorsitzender Christoph Thoma berichtete bei der Mitgliederversammlung am Sonntagvormittag im „mobilé“ davon, dass mit Vorträgen und Filmen am 20. und 21. April in der „filmburg“ das bunte Werk des Alpenmalers Giovanni Segantini ausführlich beleuchtet wird. 

 

Die Vorstandschaft wurde entlastet und die 26 Jahre alte Studentin der Fachrichtung Kulturmanagement Lucia Golda einstimmig zur neuen Schriftführerin gewählt. Die von Kindheit an in Monika Schuberts „mobilé“-Team aktive Marktoberdorferin tritt die Nachfolge von Angelika Penzholz an, die aus familiären Gründen aus dem Vorstand ausgeschieden ist.  

 

Christoph Thoma informierte die Mitglieder darüber, dass auch heuer wieder viele Einzelveranstaltungen vorbereitet werden: „Lust auf Musik“, „Sprachlabor“ oder „Theatrino“. Die Theater-Spieler aus dem „mobilé“ arbeiten mit jungen Flüchtlingen bzw. Asylbewerbern zusammen. 

 

Wie schon 2017 gibt es wieder „Schultheater-Pädagogik“ im allerbesten Sinn. Am Sonntag, 28. Januar, ist um 15.00 Uhr auf der „filmburg“-Bühne das Stück „Nur ein Tag“ nach dem Buch von Martin Baltscheit zu sehen. 

 

Der gemeinnützige Verein „Kulturwelt Marktoberdorf e.V.“ kann mit seinen begrenzten finanziellen Mitteln das Kulturleben der Stadt nur nachhaltig fördern und Projekte anstoßen, weil er Spenden bekommt, 2017 u. a. vom Unternehmen AGCO-Fendt und der Sparkasse Allgäu. 

 

Für die Kulturarbeit wesentlich ist deshalb auch, dass der kleine Verein allmählich weiter wächst. Nur durch die Beiträge der derzeit 47 Mitglieder ist es möglich, dass die „Kulturwelt“ sich an „Musica Sacra“ oder an der geplanten Geburtstags-Gala „35 Jahre Theaterschule mobilé“ beteiligt.  

 

Christoph Thoma meinte in seinem Rechenschaftsbericht, wenn in Marktoberdorf das Kulturangebot größer sei als in vielen anderen, vergleichbaren Städten, dann liege das daran, dass hier mehr Menschen als anderswo bereit seien, sich für Kunst und Kultur zu engagieren. 

 

Allerdings sei es auch für die „Kulturwelt“ schwieriger geworden, unter den Mitgliedern Menschen zu finden, die bereit sind, als Beiräte in der Vorstandschaft mitzuarbeiten. Pflege der Homepage, die Pressearbeit, Projektbetreuung: es gibt viele Möglichkeiten, sich im Verein „Kulturwelt“ ehrenamtlich zu engagieren, mitzuarbeiten und mitzugestalten.

 

Mit dem Hinweis auf die kulturrelevante Veranstaltungs-App der Stadt Marktoberdorf www.marktoberdorf.de – gratis im App-Store – dankte Christoph Thoma den Vorstandskolleginnen und Kollegen Harald Rüschenbaum (2. Vorsitzender) und Sonja Weber (Schatzmeisterin) für ihre engagierte Arbeit und den Vereinsmitgliedern für ihre Treue. 

 

Mit einem Satz von Johann Nestroy schloss Thoma die Versammlung: „Kultur beginnt im Herzen eines jeden Einzelnen!“


Riesen Erfolg! Rotary - Club Marktoberdorf unterstützt Schul-Theater - Woche

Das diesjährige Schultheaterprojekt „Theatrino“ von Kulturwelt Marktoberdorf e. V. hat vielen Kindern und Jugendlichen Spaß bereitet und zum Nachdenken angeregt: Das Stück Robinson und Crusoe - mit der freundlichen Unterstützung des Rotary-Clubs Marktoberdorf!

Herzliche Einladung zu den öffentlichen Terminen am 2.11., 8.11. und 9.11.2014

jeweils um 15 Uhr in der filmburg Marktoberdorf!

 

Der Rotary Club Marktoberdorf fördert das Schultheaterprojekt „Theatrino“ von Kulturwelt Marktoberdorf e. V. und dem mobilé

 

Die beiden Vorsitzenden der Kulturwelt sind gebeten worden, die Schirmherrschaft über das Charity-Golfturnier des Rotary-Clubs Marktoberdorf zu übernehmen, das alljährlich unter dem Motto „Kinderlachen“ für die finanzielle Unterstützung regionaler Kinder- und Jugendprojekte sorgt.

In diesem Jahr floss der Erlös in die Marktoberdorfer Schultheater-Woche "Theatrino" im November 2014, die für alle Grundschüler ab der 3. Klasse in und um Marktoberdorf initiiert wurde. In unserer Welt voller Social Media und virtueller Räume kann jeder, der sich dem Erlebnis von Live-Aufführungen hingibt, spüren, wie bereichernd dies ist. Selten ist es zu spät, aber nie ist es zu früh Kindern solche Erlebnisse zu schenken. Kulturwelt Marktoberdorf e. V. will ein Pflänzchen Liebe und Begeisterung für das Theater säen. Mit „Theatrino“, einer Theaterwoche für Kinder wird ein Fundament gelegt, das Lebensvorstellungen junger Menschen in unserer mediengeprägten Gesellschaft emotional verändert, ausgleicht und positiv beeinflusst. Das Theater verbindet alle Künste – es nährt Denkprozesse, fördert Gespräche und gibt Impulse. Es unterscheidet sich grundlegend von der digitalen Welt, die virtuelle Lebensräume vorgaukelt und Kinder nicht nur dem realen Umfeld, sondern auch den eigenen Träumen entzieht. Wie gut, dass der Rotary Club Marktoberdorf nicht nur die Zeichen der Zeit erkannt, sondern sich auch ein Ziel gesetzt hat: Kinder durch Kultur stärken! Bei „Theatrino“ geht nicht nur ein Vorhang auf! Da geht das Licht an, da erwacht der Geist, da nährt sich die Seele. „Kinderlachen“ als genussreiches Lebensmittel!

 


Kultur Markt Oberdorf

Es ist angerichtet: Kultur Markt Oberdorf 2014

Bühnen frei für das Bürgerfest

 

Marktoberdorf (9.7.2014). Geplant wird seit über einem Jahr. Die letzten Vorbereitungen sind getroffen. Jetzt kann's losgehen: Initiiiert durch den Verein Kulturwelt Marktoberdorf e. V. und mit Unterstützung der Stadt findet am Samstag, 19. Juli 2014 zum ersten Mal der Kultur Markt Oberdorf statt.

Im Herzen der Stadt. Mit über 30 Kultur schaffenden Gruppen und an die 400 Mitwirkenden, auf neun Bühnen. Bei gutem Wetter steigt das Bürgerfest unter freiem Himmel. Bei schlechtem Wetter gibt es Indoor-Alternativen.

 

Auftakt mit Max Kinkers Trommlern und dem Bayerischen Landesjugend-Jazzorchester: am Samstagmittag um 14.00 Uhr geht's am Stadtplatz richtig los. Von 14.15 Uhr bis (mindestens) 19.00 Uhr werden in buntem Reigen neben der Bühne Stadtplatz auch die anderen Bühnen im Wechsel bespielt: Rathaus, Museum/Musikschule, Künstlerhaus, Hartmannhaus, Buchhandlung Glas, VHS, Theaterschule mobilè und – als Extra-Schmankerl – auch die Filmburg.

 

Der Künstlerkreis Marktoberdorf präsentiert sich genauso wie die Gruppe „Saltadores Viridis" (Historische Tänze), Volksmusikanten, Märchenerzähler, Blasmusiker und Drummer. Das Cello-Ensemble „Die jungen Streichhölzer" ist dabei, die Percussion-Gruppe der Mittelschule, die Sulzschneider Trachtler und – natürlich – zeigen sich auch die „Römer". Man wird wandern müssen, zwischen den Bühnen, um möglichst viel zu erleben. Alles zu erleben, wird kaum möglich sein: dazu passiert einfach zu viel. An allen Ecken und Enden.

 

Der Eintritt ist frei. Alle Künstler engagieren sich ehrenamtlich beim Kultur Markt Oberdorf, der von einer aus der Bürgerschaft kommenden Initiative organisiert wird. „Kulturwelt", Stadtverwaltung und zwei Sponsoren fördern das Bürgerfest, bei dem auf den Straßen und Plätzen der Innenstadt gebündelt, geballt, lautstark und bunt gezeigt wird, was in Marktoberdorf „los ist". Wenn Oberdorfer für Oberdorfer und ihre Gäste singen, tanzen und spielen, wird deutlich, warum viele Allgäuer Städte Marktoberdorf um sein kulturelles Spektrum beneiden.

 

Kultur Markt Oberdorf knüpft an den Erfolg unvergessener Schlossfeste und Kulturexpeditionen an, kommt aber eigenständig in einem ganz anderen Kostüm daher. Die Gastronomiebetriebe sind auf das Bürgerfest eingestellt, ein Programm-Flyer wurde erstellt. Die Akteure und Gruppen freuen sich auf ihren großen Auftritt, der übrigens nicht ins Wasser fallen kann: bei Regen findet der Kultur Markt Oberdorf nämlich einfach im Saal statt. Zu jedem Outdoor-Schauplatz gibt es die passende Indoor-Alternative.

ct

 

KULTUR MARKT OBERDORF!!!


Kleine Kunstnacht - großer Erfolg!

 

Die erste eigene Veranstaltung der Kulturwelt Marktoberdorf e.V. ging am Samstag, den 6.10.2012 über die Bühne des Theaterkinos filmburg in Marktoberdorf: 

Die Kleine Kunstnacht zeigte den 120 begeisterten Besuchern, was künstlerisch in Marktoberdorf und Umgebung so alles steckt: 

54 Marktoberdorfer, Sulzschneider, Walder, Immenhofener....

veranstalteten ein Feuerwerk der Kleinkunst in den Genres Musik, Tanz, Theater, Musical, Kabarett, ....

Der Vorstand der Kulturwelt führte sichlich begeistert durch das vielfältige Programm: allen Mitwirkenden und den Sponsoren Auto Singer, Cera24 und der Sparkasse Allgäu gilt unser Dank!

Wir möchten so - und auch anders - weitermachen! 

 

 

Viermetz-Stiftung fördert Kulturwelt

Höchst erfreuliche Post kam die Tage von der Kurt und Felicitas Viermetz-Stiftung aus Augsburg: "...freuen wir uns, Ihnen mitteilen zu können, dass die Stiftung ihr engagiertes Projekt unterstützen wird!"

 

Wir freuen uns sehr und planen bereits unsere nächste Veranstaltung! Freuen Sie sich mit uns!

 

 

Weitere Beiträge... Kulturwelt Archiv

Die Allgäuer Zeitung berichtet vom Gründungsfest 2012

Allgäuer Filmkunstwochen 2012/ 2013/ 2014

 

 

 

Kulturwelt Marktoberdorf e.V. unterstützte: 

Theatrino-Schultheaterwoche "Robinson & Crusoe" - Herbst 2014

Kultur Markt Oberdorf - Sommer 2014

Schultheaterwoche "Die Geschichte vom Baum" - Herbst 2013

mobilé-Produktion GENOFEVA (Herbst 2012 - Frühjahr 2013)

mobilé-Produktion PÜNKTCHEN UND ANTON (27.-29.12.12)

Konzert Don Menza und das Harald Rüschenbaum Trio (18.11.2012)